Wohnwagen Versicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

 Deutschlands großer Preisvergleich

 Alle MarktfĂŒhrer & Testsieger

 100% Weiterempfehlung

Wohnwagenversicherung Steuer

Jeder Besitzer eines Wohnwagens muss fĂŒr diesen Steuer zahlen. Diese Regelung gilt fĂŒr zugelassene Wohnwagen zu Reisezwecken und fĂŒr Standwohnwagen von Dauercampern. Die Nutzung des Wohnwagens spielt jedoch fĂŒr die Höhe der zu entrichtenden Steuer eine Rolle.

Steuer fĂŒr zugelassene Wohnwagen

  • Wohnwagensteuer ist relativ gering
  • hĂ€ngt vom Listenpreis des Wohnwagens ab
  • abhĂ€ngig vom Erstzulassungsdatum

Steuer fĂŒr Standwohnwagen

  • Wohnwagensteuer erheblich höher als fĂŒr Reisewohnwagen
  • bei Dauernutzung lĂ€nger als 3 Monate eventuell Zweitwohnsitzsteuer

Versicherungensteuer wird erhoben fĂŒr

  • Haftpflichtversicherung
  • Teilkaskoversicherung
  • Vollkaskoversicherung
  • Campingversicherung
  • Steuersatz einheitlich fĂŒr alle Sparten 19%

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Wohnwagenversicherungen bieten unterschiedliche Leistungen zu unterschiedlichen Preisen an. Eine gĂŒnstige Wohnwagenversicherung mit guten Leistungen finden Sie durch einen Versicherungsvergleich mit unserem seiteninternen Tarifrechner. Nach dem Tarifvergleich haben Sie die Möglichkeit, einen Onlinevertrag fĂŒr eine Wohnwagenversicherung online abzuschließen. Das blaue Feld “Zum Versicherungsvergleich” leitet Sie automatisch auf den Vergleichsrechner.

 

Weitere Informationen

Jeder Besitzer muss fĂŒr seinen Wohnwagen Versicherung und Steuer zahlen. Was bei einem Auto oder einem Wohnmobil schnell ins Geld gehen kann, ist bei einem Wohnwagen etwas anders. Da ein Wohnwagen keinen eigenen Motor hat und somit unter den Begriff des AnhĂ€ngers fĂ€llt, sind die BeitrĂ€ge fĂŒr die Wohnwagenversicherung und Steuer nicht so hoch.

Wohnwagenversicherung und Steuer gering

Der Wohnwagen hat keinen eigenen Motor. FĂŒr ihn fĂ€llt die jĂ€hrliche Steuer daher wesentlich geringer aus, als fĂŒr Fahrzeuge mit Kraftstoff. Dennoch fĂ€llt auch eine Steuer an, denn der Wohnwagen wird auf den öffentlichen Straßen bewegt und beschĂ€digt diese. Wie hoch der Beitrag fĂŒr die Steuer und Wohnwagen Versicherung ist, hĂ€ngt von dem Listenpreis des Wagens ab. FĂŒr die Steuer und Wohnwagenversicherung ist auch das Datum der Anmeldung wichtig. Bei der Versicherung spielt dazu der gewĂ€hlte Umfang des Versicherungsschutzes eine große Rolle. WĂ€hrend die Haftpflichtversicherung fĂŒr den Wohnwagen sehr gĂŒnstig ist, zahlt der Camper fĂŒr einen Kaskoschutz weitaus mehr an BeitrĂ€gen.

Steuer fĂŒr Wohnwagen Versicherung

ZusĂ€tzlich zur Kfz-Steuer fĂ€llt auch eine Wohnwagenversicherung Steuer an. Diese Wohnwagen Versicherung Steuer ist unabhĂ€ngig von dem Listenpreis oder dem Anmeldedatum des Wagens. Die Steuer fĂŒr die Wohnwagenversicherung wird pauschal erhoben und betrĂ€gt, wie fĂŒr die meisten anderen Versicherungssparten analog zur Mehrwertsteuer 19 %. Die Steuer fĂŒr die Wohnwagen Versicherung wird auf den Versicherungsbeitrag erhoben und von dem Versicherungsunternehmen an das Finanzamt abgefĂŒhrt. Sie stellt eine Verkehrssteuer dar. Nur der Beitrag fĂŒr die Wohnwagenversicherung ohne Steuer ist abhĂ€ngig von dem Listenpreis des Wohnwagens. Eine Schadenfreiheitsklasse gibt es nicht. Das bedeutet auch, dass es im Schadenfall nicht zu einer RĂŒckstufung der Schadenfreiheitsklasse und damit zur Erhöhung des Beitrages kommen kann.

Wohnwagen Versicherung Steuer fĂŒr Dauercamper teurer

Anders sieht es fĂŒr Dauercamper aus, die lĂ€nger als drei Monate am StĂŒck in ihrem Wohnwagen verbringen. FĂŒr sie gelten manchmal andere BeitrĂ€ge fĂŒr die Wohnwagen Versicherung und Steuern. Einige BundeslĂ€nder sehen diese Zeit des Campens als Zweitwohnsitz an und dĂŒrfen dadurch eine Zweitwohnungssteuer erheben. Diese Steuer fĂŒr Wohnwagenversicherung ist erheblich höher als die ĂŒbliche Wohnwagenversicherung und Steuer. Die meisten BundeslĂ€nder erheben diese Zweitwohnsitzsteuer jedoch nicht, sondern begnĂŒgen sich noch mit der einfachen Wohnwagen Steuer.

 

 

HĂ€ufig Gestellte Fragen

Warum braucht man eine Wohnwagenversicherung?

Gesetzlich vorgeschrieben ist beim Versichern des Wohnwagens mindestens eine Haftpflichtversicherung, die Halter, Fahrer und Beifahrer gegen SchadensersatzansprĂŒche Dritter schĂŒtzt. Doch da der Wert der mobilen Ferienwohnungen durch teuere Inneneinrichtungen und kostspielige technische Komponenten immer mehr steigt, reicht eine Basisversicherung meist nicht aus und man sollte sinnvoller weise die ein oder andere zusĂ€tzliche Wohnwagenversicherung abschließen.

Welche Varianten der Wohnwagenversicherung gibt es?

Neben der obligatorischen Kfz-Haftpflichtversicherung bietet sich zur Wohnwagen Versicherung auch der Abschluss einer Kasko-Versicherung an. Welche Kasko-Versicherung die geeignete und darĂŒber hinaus auch die gĂŒnstigste Wohnwagenversicherung ist, kommt auf das jeweilige Modell und die dazugehörige Ausstattung an und kann daher nicht pauschal gesagt werden. Jedoch ist nur dann den Wohnwagen versichern erfolgreich, wenn die abgeschlossene Wohnwagenversicherung auch wirklich alle SchadensfĂ€lle, die hinsichtlich des eigenen Fahrzeugs von Belang sind, abdeckt. Eine Teilkasko-Versicherung deckt beispielsweise auch SchĂ€den, die durch Sturm, Hagel, Brand, Diebstahl, Glasbruch, WildunfĂ€lle oder an fest eingebauten Teilen verursacht werden, beim eigenen Fahrzeug ab. Der Umfang einer Vollkasko beinhaltet ĂŒber die Teilkasko hinaus zusĂ€tzlich SchĂ€den, die man selbst am eigenen Fahrzeug verursacht sowie eine Inhaltsversicherung fĂŒr ReisegepĂ€ck und Inventar. FĂŒr Dauercamper gibt es sogar eine gesonderte Campingversicherung, die Inneneinrichtungen von Caravans mit versichert.

Welche Leistungen beinhaltet die Wohnwagenversicherung?

Welche Leistungen eine Wohnwagenversicherung innerhalb ihrer angebotenen Versicherungsarten und Tarife erbringt, kann man ebenfalls ĂŒber unseren Versicherungsvergleich herausfinden, bevor man eine Wohnwagenversicherung online abschließt. Da der Leistungsumfang der verschiedenen Anbieter von Wohnwagenversicherungen hĂ€ufig variiert, empfiehlt sich das genaue Studieren der jeweiligen allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen, da diese teilweise Ausschlussklauseln enthalten, die sich auf eine eventuell eintretende Schadensregulierung auswirken können. So kann beispielsweise eine nach Ansicht des Versicherers ungeeignete Schließvorrichtung am Wohnwagen bei einem Diebstahl zur Ablehnung der SchadensĂŒbernahme fĂŒhren.

Was sollte man bei einer Wohnwagenversicherung beachten?

Bei der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung fĂŒr die Wohnwagenversicherung Wohnwagen ist zu beachten, dass sich die Einstufung in Schadenfreiheitsklassen von der beim PKW bekannten Staffelung unterscheidet. Zahlreiche Versicherer unterscheiden nur 10 und manche sogar nur drei Schadenfreiheitsklassen, so dass man die Angebote der Versicherer hinsichtlich der Einstufungen ebenfalls vergleichen sollte. FĂ€hrt man seinen Caravan mit Saisonkennzeichen, sollte das Fahrzeug mindestens sechs Monate lang zugelassen bleiben, da eine kĂŒrzere Fahrsaison bei der Wohnwagenversicherung Versicherung nicht auf den Rabatt der jeweiligen Schadenfreiheitsklasse angerechnet wird. Im Falle einer Vollkasko-Versicherung sollte man unbedingt berĂŒcksichtigen, dass es auch hier in den Versicherungsbedingungen wesentliche Unterschiede zwischen den Versicherern gibt. Die Versicherung von SchĂ€den, die man selbst am eigenen Fahrzeug verursacht oder die auf das Konto unbekannter Dritter gehen, gehören ja noch zu den grundsĂ€tzlichen Regelungen einer Vollkasko-Versicherung aber schon bei den Selbstbeteiligungsraten und anderen Klauseln, die beispielsweise bei SchĂ€den durch höhere Gewalt oder Unwetter eine Rolle spielen, beginnen die Unterschiede bei den verschiedenen Anbieter, die meist nur das Kleingedruckte offenbart.

Wohnwagenversicherungen im Vergleich